Scheibenaustausch

Windschutzscheibe wechseln

Professioneller Austausch der Windschutzscheibe durch Sekurit-Partner

Ist Ihre Windschutzscheibe gesprungen oder zu stark beschädigt, um repariert zu werden? In diesem Fall sollten Sie die Windschutzscheibe wechseln um die ursprüngliche Sichtbarkeit und Sicherheit wiederherzustellen, denn selbst eine kleine Beschädigung kann sich in kürzester Zeit ausbreiten und zu einer ernsthaften Sichtbeeinträchtigung führen.

Ihr Sekurit-Partner Netzwerk wechselt unkompliziert und schnell die defekte Windschutzscheibe! Finden Sie jetzt eine Werkstatt in Ihrer Nähe!

Zur Werkstatt-Suche

Instalação Carro

Wann sollten Sie die Windschutzscheibe wechseln lassen?

Abhängig von der Größe des Schadens kann es sein, dass eine Reparatur ausreicht und Sie die Windschutzscheibe nicht wechseln müssen. Als Sekurit-Partner evaluieren wir den besten Service und prüfen, ob eine Reparaturmöglichkeit besteht. Das Glas kann jedoch nicht repariert werden, wenn der Schaden einen der folgenden Punkte erfüllt:

  • Ihr Sichtfeld ist von dem Steinschlag betroffen. Dabei entspricht das Blickfeld der ungefähren Fläche Ihrer Scheinwerfer.
  • Sobald der Schaden weniger als 6 Zentimeter vom Rand entfernt ist, muss die Windschutzscheibe gewechselt werden. Denn durch die Nähe zum Rahmen steigt die Bruchgefahr.
  • Eine Reparatur ist verboten, sollte der Riss größer als 2,5 Zentimeter sein. Das entspricht der Größe einer 2 Euro Münze.
  • Ist die Reparatur Ihrer Frontscheibe unwirtschaftlich, kommen Sie ebenfalls nicht darum herum, Ihre Windschutzscheibe zu wechseln.

Übrigens: Nicht nur die Größe, sondern auch die Form des Steinschlags entscheidet darüber, ob Sie die Windschutzscheibe wechseln müssen. Während bei einem sternförmigen Riss eine Reparatur oftmals möglich ist, lassen sich zusätzliche Risse nicht beheben.

Wichtig ist jedoch, dass Sie möglichst schnell eine Werkstatt aufsuchen, die sich den Schaden ansieht und bewertet. Sicherheit steht hier immer an erster Stelle! Windschutzscheiben sind für bis zu 34% der Stabilität eines Autos verantwortlich. Eine gebrochene Windschutzscheibe schwächt das Fahrgestell und kann die Dynamik des Autos verändern. Ihr Auto fällt nicht nur bei der technischen Inspektion durch, sondern bringt auch Ihre Begleiter und Sie in Gefahr. Die Windschutzscheibe wechseln ist daher eine schnelle und einfache Möglichkeit, wieder sicher zu fahren.

Nur Fahrzeugverglasung mit der Qualität eines Originalersatzteils

Das Sekurit-Partner Netzwerk verfügt über Saint-Gobain Sekurit Originalverglasung, ein Originalersatzglas erster Qualität, welches den Kriterien der Originalausrüstungshersteller (OEM) für den Austausch von Autogläsern entspricht.

Was kostet es, die Windschutzscheibe wechseln zu lassen?

Aufgewirbelte Steinchen, ein Hagelschauer oder Splitt auf der Autobahn bringen selbst die Frontscheibe an ihre Grenze. Während sich kleine Risse meistens günstig reparieren lassen, sind größere Schäden an Ihren Seitenscheiben oder der Windschutzscheibe teuer. Zwar übernimmt die Versicherung einen Teil der Kosten, allerdings muss sich der Fahrer meist an den anfallenden Unkosten beteiligen.

Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt von Ihrem Fahrzeug und Ihrer Versicherung ab.

Am günstigsten ist es für Sie, wenn Sie von einer Voll- oder Teilkasko Versicherung profitieren. Die Hauptkosten, um die Windschutzscheibe zu wechseln, trägt der Versicherer. Einzig die vereinbarte Selbstbeteiligung ist in diesem Fall zu bezahlen. Handelt es sich dabei um eine Notverglasung, bleibt außerdem der Schadenfreiheitsrabatt unberührt. Die Kosten für einen Austausch sind auch abhängig davon ob Ihr Fahrzeug über Fahrerassistenzsysteme oder über beheizbare Scheiben verfügt.

Reicht die Haftpflichtversicherung?

Wenn Sie Ihre Windschutzscheibe wechseln müssen, reicht die Haftpflicht allein nicht aus. Denn Schäden, die durch Steinschläge entstehen, tragen Sie selbst. Anders verhält es sich, wenn Sie über eine Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung versichert sind. Diese Versicherungspolicen schützen Sie in den meisten Fällen vor solchen Beschädigungen. Das bedeutet, dass Sie die Kosten nicht selbst tragen müssen, sollte es unausweichlich sein, die Windschutzscheibe zu wechseln.

Nach dem Windschutzscheiben-Tausch: Das gilt es zu beachten!

Sie mussten Ihre Windschutzscheibe wechseln? Beachten Sie unbedingt, dass die Scheibe direkt nach dem Wechsel noch nicht voll belastbar ist. Das bedeutet, die Betriebs- sowie Crashsicherheit ist nach der Einhaltung der definierten Wegfahrzeit gegeben, jedoch benötigt die völlige Aushärtung etwas Zeit.

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass Sie gegebenenfalls Ihre Plaketten und Vignetten ersetzen müssen. In der Regel werden Ihnen die Betreiber der Maut-Straßen einen Ersatz zur Verfügung stellen. Sie müssen sie also nicht erneut kaufen. Schließlich sind Steinschläge keine Seltenheit, genauso wenig wie Notwendigkeit, eine Windschutzscheibe wechseln zu lassen.